Discussion:
Avenio in Traktion, Stand Dezember 2019
(zu alt für eine Antwort)
Jakob Krieger
2019-12-12 00:24:29 UTC
Permalink
Moin NG,


- da scheint sich etwas herauszukristallisieren.

Fangen wir mal an mit klassischen Beiwagen …


I. alte Vierachser-Baureihen 'A' bis 'G'

da war alles klar - durch die DRG-Anordnung ist
der Wagenkasten genau den Schienen nachgefahren,
da war Kuppeln kein Problem.


II. alte Lenk-Dreiachser Typ 'M'

ähnliche Sache – die zwei lenkbaren Achsen hatten
zwar keinen 'ordentlichen' Drehzapfen, konnten aber
seitlich nicht 'anhauen' insofern fuhren alle
Wagenkästen den Schienen nach, man konnte koppeln,
sogar mit zusätzlichem Antrieb im 2. Wagen.


III. 'P'-Dickwagen

… die hatten unter jedem Wagenkasten ein Zweiachser-
Fahrwerk, 'twin'-Triebwagen + 'twin'-Beiwagen.

wie ging das?

Ganz einfach — die Fahrwerke der Trieb- und Beiwagen
waren / sond über Stangen gekuppelt, die wiederum das
Ausschwenken der Wagenkästen aus der Hüllkurve per
einfacher Mechanik begrenzen. Die fahren heute noch.
störungsfrei.

Gekuppelt wurden allerdings nicht die Wagenkästen,
sondern die Kupplunt war am Drehgestell montiert.
So lief der Beiwagen immer den Schinen nach, nicht
dem Wagen-Aufbau.


IV. Avenio

… da hängen die Kupplungen leider an den von den
Fahrgestellen unabhängigen Aufbauten, und damit
eben nicht am Schienenweg. Saudumme Idee.

Selbst wenn wir nur zwei T2 kuppeln, gehen in der
Anordnung Wagen 1 und 4 dermaßen aus der Kurve
raus, dass das unsicher wird.


Diese idiotische Idee entstammt nicht Siemens/Avenio,
sindern der depperten MVG.


Deswegen haben wir 'T2'-Kuschelwagen im Dauerbetrieb.



Völlig idiotisch das Ganze, un die Ursache ist der
Sonderwunsch der dummen MVG, dessen iffensichtlich
fachlich unbedarfter Chef sich für seine Unfähigkeit
Zahlungen zukommen lässt, die andere Leute gerne als
Lottogewinn hätten.


Absolut idiotischer Verein, die MVG.



jk
Heiner Hass
2019-12-13 00:12:41 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
IV. Avenio
… da hängen die Kupplungen leider an den von den
Fahrgestellen unabhängigen Aufbauten, und damit
eben nicht am Schienenweg. Saudumme Idee.
Selbst wenn wir nur zwei T2 kuppeln, gehen in der
Anordnung Wagen 1 und 4 dermaßen aus der Kurve
raus, dass das unsicher wird.
Diese idiotische Idee entstammt nicht Siemens/Avenio,
sindern der depperten MVG.
hat Siemens/Avenio keine Ingenieure mehr, die sich weigern, solch eine
offensichtlich idiotische Technik zu konstruieren? Ich stelle mir grade
vor, wie sich so ein Zug schon bei einer heftigen Bremsung
ziehharmonikamäßig zusammenfaltet.

Gruss Heiner
Jakob Krieger
2019-12-13 01:21:52 UTC
Permalink
Post by Heiner Hass
Post by Jakob Krieger
IV. Avenio
… da hängen die Kupplungen leider an den von den
Fahrgestellen unabhängigen Aufbauten, und damit
eben nicht am Schienenweg. Saudumme Idee.
Selbst wenn wir nur zwei T2 kuppeln, gehen in der
Anordnung Wagen 1 und 4 dermaßen aus der Kurve
raus, dass das unsicher wird.
Diese idiotische Idee entstammt nicht Siemens/Avenio,
sindern der depperten MVG.
hat Siemens/Avenio keine Ingenieure mehr, die sich weigern,
solch eine offensichtlich idiotische Technik zu konstruieren?
Soweit ich informiert bin, war das eine Sonderbestellung.

Oder eine Variante für Strecken nach EBO (also Eisenbahn-Norm),
wo die Gleisabstände eh größer sein müssen.
Post by Heiner Hass
Ich stelle mir grade vor, wie sich so ein Zug schon
bei einer heftigen Bremsung ziehharmonikamäßig zusammenfaltet.
Die Bremsen bremsen eigentlich synchron,
aber im Prinzip hast du völlig recht.
Brems-Auflauf-Schub muss auf die Fahrwerke gehen
oder jedenfalls auf Teile, die nicht gegen die Fahrwerke
auslenken können.


Richtig blöd waren allerdings die, die solche Technik
bestellt haben für ein Schinennetz, das für neun Meter
kurze Drehgestell-Vierachser gebaut wurde.

Es gibt ja noch einen Museums-Zug aus den 1930ern, da
bin ich mal mitgefahren. Der muss bei engen Kurven und
'verdächtigen' Weichen nicht auf 15 km/h abbremsen. Der
fährt da drüber wie Pudding.


jk
Heiner Hass
2019-12-13 01:58:00 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
Die Bremsen bremsen eigentlich synchron,
aber im Prinzip hast du völlig recht.
Brems-Auflauf-Schub muss auf die Fahrwerke gehen
oder jedenfalls auf Teile, die nicht gegen die Fahrwerke
auslenken können.
stell dir mal einen Auffahrunfall vor, z.B. Tram gegen Tram, oder Tram
gegen Lkw. Sowas darf man einfach nicht bauen.

Gruss Heiner
Jakob Krieger
2019-12-13 11:40:34 UTC
Permalink
Post by Heiner Hass
Post by Jakob Krieger
Die Bremsen bremsen eigentlich synchron,
aber im Prinzip hast du völlig recht.
Brems-Auflauf-Schub muss auf die Fahrwerke gehen
oder jedenfalls auf Teile, die nicht gegen die Fahrwerke
auslenken können.
stell dir mal einen Auffahrunfall vor,
z.B. Tram gegen Tram, oder Tram
gegen Lkw. Sowas darf man einfach nicht bauen.
Nachdem jedes Modul weniger als 15 t wiegt, ist
ein schwerer LKW natürlich Sieger - die Tram wird
bei einer größeren Kollision aus dem Gleis springen.

Problematisch ist vor allem, dass unterschiedliches
Antriebs- und Bremsverhalten gekuppelter Züge nicht
ausgeschlossen werden kann - dabei werden die nun mal
gelängt oder gestaucht, aka die Hüllkurve gestört.

Bei den 'dicken' P-Zügen ist eine Stange zwischen den
Drehgestellen des Gelenkwagens, die gleichzeitig die
Auslenkung der Wagenkästen begrenzt. Vorrichtungen mit
vergleichbarem Effekt haben die Avenio nicht.

Bei den Flexity Classic, die u.a. im 'Ruhrpott'
Doppeltraktion fahren, ist jedenfalls die HK dadurch
festgelegt, dass die Mittelwagen mit zwei Drehgestellen
sauber geführt sind.


Übrigens wirbt Siemens nicht (odr nicht mehr?) mit der
Kuppelbarkeit der Avenios. Das war offenbar eine
Sonder-Weißwurst für die MVG. Oder eher eine
'Weißnichtswurst' …


jk
Jakob Krieger
2021-01-11 21:01:13 UTC
Permalink
(Jakob Krieger, 13.12.19 12:40)

Die Ingrid meint,
der MVG hätte die Idee gekoppelter Züge
inzwischen in die runde Ablage verschoben,
weiß da jemand was genaueres?


jk
Ulf Kutzner
2021-01-13 19:53:16 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
(Jakob Krieger, 13.12.19 12:40)
Die Ingrid meint,
der MVG hätte die Idee gekoppelter Züge
inzwischen in die runde Ablage verschoben,
weiß da jemand was genaueres?
Es heißt, die Technische Aufsichtsbehörde mache nicht mit.
Die Länge der einzelnen Bahnen sei durch Nutzlängen in der
Werkstatt begrenzt.
Jakob Krieger
2021-01-13 21:08:02 UTC
Permalink
(Ulf Kutzner, 13.01.21 20:53)
Post by Ulf Kutzner
[…] MVG hätte die Idee gekoppelter Züge
inzwischen in die runde Ablage verschoben,
weiß da jemand was genaueres?
Es heißt, die Technische Aufsichtsbehörde mache nicht mit.
Die Länge der einzelnen Bahnen sei durch Nutzlängen in der
Werkstatt begrenzt.
Ja, das mit der Aufsichtsbehörde geht schon länger.
Im Gegensatz zu den P-Zügen sind die Kupplungen der
T.x ja mit dem drehbaren Wagenkasten gekoppelt und
nicht mit dem Fahrwerk, insofern sind die Bedenken
wegen Hüllkurve bei Schub oder Zug ja durchaus real.


Dass die Werkstatt keine längeren Züge begerbergen kann,
ist auch klar.


Ich hatte nur gelesen, dass der neue MVG-Chef die
Idee begraben hätte.

Im Moment, ohne Hochschul-Vorlesungen, ist das Problem
der mangelnden Kapazität eh nicht gegeben.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Suchergebnisse für 'Avenio in Traktion, Stand Dezember 2019' (Newsgroups und Mailinglisten)
8
Antworten
Avenio Dreiteiler, Stand Dezember 2019
gestartet 2019-12-11 22:38:52 UTC
muc.verkehr
18
Antworten
Avenio, Stand April 2019
gestartet 2019-04-26 20:24:27 UTC
muc.verkehr
Suchergebnisse für 'Avenio in Traktion, Stand Dezember 2019' (Fragen und Antworten)
1
antworten
Wofür steht der "DS" in "DS -..." US-Visumantragsformularen?
gestartet 2019-05-08 18:59:25 UTC
reise
2
Antworten
Gilt das Gesetz "Stand your Ground" bezüglich der Erschießung eines Eindringlings, wenn die Tür der Wohnung nicht verschlossen war?
gestartet 2019-12-07 00:07:33 UTC
englisches recht
3
Antworten
Die macOS Beta-Version kann nicht auf dem MacBook Pro im Juli 2019 installiert werden
gestartet 2019-07-13 22:03:34 UTC
apple
1
antworten
Elektronische Passgatter für US-Bürger in Heathrow
gestartet 2019-04-04 18:04:02 UTC
reise
1
antworten
Basiert die Art und Weise, wie Thomas Wayne im "Joker (2019)" dargestellt wird, auf einer Comic-Referenz?
gestartet 2019-10-14 14:41:27 UTC
filme
Nicht verwandte, aber interessante Themen
5
Antworten
Welche Sprache verwenden Mikrocontroller außer C?
gestartet 2013-09-07 20:25:29 UTC
6
Antworten
Durch das Einsetzen des Kondensators in CIrcuit wird die LED ausgeblendet - warum?
gestartet 2015-08-12 02:38:44 UTC
14
Antworten
Was sind einige praktische Beispiele für eine Konstantstromquelle?
gestartet 2020-04-20 16:25:22 UTC
10
Antworten
Astable 555 Timing-Schaltung (0,5 Hz und 50% Tastverhältnis)
gestartet 2014-06-03 00:06:36 UTC
8
Antworten
Ermitteln des Widerstands eines Widerstands ohne Multimeter
gestartet 2020-04-01 07:06:36 UTC
Loading...