Discussion:
Kohlendioxid
(zu alt für eine Antwort)
Gerd Schweizer
2017-01-23 15:29:24 UTC
Permalink
Im Münchner Merkur stand, daß der Kohleblock des Münchner Heizkraftwerks
Nord mehr CO2 ausstösst als der gesamte Münchner Verkehr. Schon
interessant, wie hier immer die Diesel usw. als Bösewichte hingestellt
werden.
Gibt es eigentlich noch Feinstaubmessstellen ausser an der Landshuter
Allee, zu der die "Dieselstinker" geleitet werden mit Hilfe der Umweltzone?
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Jakob Krieger
2017-01-25 13:16:58 UTC
Permalink
Post by Gerd Schweizer
Im Münchner Merkur stand, daß der Kohleblock des Münchner Heizkraftwerks
Nord mehr CO2 ausstösst als der gesamte Münchner Verkehr. Schon
interessant, wie hier immer die Diesel usw. als Bösewichte hingestellt
werden.
Beim Diesel ist in erster Linie das NOx im Abgas problematisch,
vor allem die Tatsache, dass die Abgasreinigung nicht so funktioniert
wie gefordert / versprochen.
Post by Gerd Schweizer
Gibt es eigentlich noch Feinstaubmessstellen ausser an der Landshuter
Allee ...
Hier sind 4 Stück erfasst und abrufbar:

<http://www.umweltbundesamt.de/daten/luftbelastung/aktuelle-luftdaten#/stations?s=HY27DoJAEEX/ZeotQJZHKI2tiYWJMcZixAE27oPsDloQ/t2B8j5OzgKOMM3R+OGEjNAuwPiCFro5RvIMCjhAm+umLJoyr2oFfQxub7QudHOoVwWJkU3wacNTiCy8R0cCj2SGUXJTlwqmYO3M6Lf9cs4z2VMXJpKYX8+3zWWEav1srYI3Mu2eotZFlWUKPPEvxI/cj3cQbYebagHD5MT9eCrAjs1XsB5tonX9Aw==&_k=c4wpm3>
Post by Gerd Schweizer
... zu der die "Dieselstinker" geleitet werden mit Hilfe der Umweltzone?
Zwei davon sind innerhalb der Umweltzone.



jk
Gerd Schweizer
2017-01-26 15:35:09 UTC
Permalink
Jakob Krieger schrieb:
I2tiYWJMcZixAE27oPsDloQ/t2B8j5OzgKOMM3R+OGEjNAuwPiCFro5RvIMCjhAm+umLJoyr2oFfQxub7QudHOoVwWJkU3wacNTiCy8R0cCj2SGUXJTlwqmYO3M6Lf9cs4z2VMXJpKYX8+3zWWEav1srYI3Mu2eotZFlWUKPPEvxI/cj3cQbYebagHD5MT9eCrAjs1XsB5tonX9Aw==&_k=c4wpm3>
Post by Jakob Krieger
Post by Gerd Schweizer
... zu der die "Dieselstinker" geleitet werden mit Hilfe der Umweltzone?
Zwei davon sind innerhalb der Umweltzone.
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Jakob Krieger
2017-01-26 19:32:43 UTC
Permalink
On 01/26/2017 04:35 PM, Gerd Schweizer wrote:

[Messstellen / Feinstaub]
Post by Gerd Schweizer
Post by Jakob Krieger
Zwei davon sind innerhalb der Umweltzone.
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
Nur wenn man den Zusammenhang konstruieren will.



jk
Gerd Schweizer
2017-01-27 15:07:59 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
[Messstellen / Feinstaub]
Post by Gerd Schweizer
Post by Jakob Krieger
Zwei davon sind innerhalb der Umweltzone.
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
Nur wenn man den Zusammenhang konstruieren will.
Oder die verschiedensten Möglichkeiten mit in die Überlegungen einbezieht.
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Jakob Krieger
2017-01-28 20:33:43 UTC
Permalink
Post by Gerd Schweizer
Post by Jakob Krieger
[Messstellen / Feinstaub]
Post by Gerd Schweizer
Post by Jakob Krieger
Zwei davon sind innerhalb der Umweltzone.
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
Nur wenn man den Zusammenhang konstruieren will.
Oder die verschiedensten Möglichkeiten mit in die Überlegungen einbezieht.
Nachdem die Leute brav ihre nicht-plakettenfähigen Wagen verschrottet
(oder ins Ausland verramscht) haben, ist der Anteil eh marginal.
Außerdem hat sich längst herumgesprochen, dass die Polizei niemals
Plaketten kontrolliert, und dass man nur Parkplätze meiden muss, die
von den KVR-Leuten parkraumüberwacht werden.

Insofern ist der prozentuale Anteil der plakettenfreien Fahrzeuge
auf der LA wohl kaum relevant höher als an den Messstellen innerhalb
des Rings.


jk
Jakob Krieger
2017-01-27 03:06:05 UTC
Permalink
Post by Gerd Schweizer
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
Zur Verdeutlichung:

Eine vergleichende Messung an offensichtlich mehr
oder weniger belasteten Gebieten innerhalb der Stadt
ist schon sinnvoll.

Andererseits steht es dir frei, dein Heizöl-Schwein
rumzufahren wo du willst. Den Bullen sind Verkhrs-
Übertretungen bekannterweise egal.

Ärger gibt es nur, wenn du ohne passende Plakette
irgendwo parkst, wo die städtischen Politunten
(Ausdruck: um sexistisch unverdächtig zu bleiben)
unterwegs sind.


Ansonsten: Gas, Gas Gas, machen Jugos und Türken auch,
darfst du auch. Wettrennen in der Stadt auch nachts
mit Brüll-Auspuff - wird alles toleriert von der B'rei.

Ich sehe da kein Beschwerde-Potenzial. Ihr alle,
Jugos, Türken, BMW-Fans, ihr dürft ja alle machen
was ihr wollt.


Depperte Anwohner einschlägiger Straßen solltet ihr
aber mir dem Thema nicht involvieren, weil da gibt es
inzwischen selbst von Bilderbuch-Biedermännern satt
aufs Maul. Und womit? Mit Recht.


jk


p.S. ich bin wohl ganz sicher in der Gruppe ein
Kilometer-Monster mit all dem gewerblichen Verkehr -
und sicher kein dummgewixter Öko (Ölo vielleicht doch).


Ich habe nur absolut kein Verständnis mehr für den Scheiß
aus den 1960/1970ern, nicht mal für den, den ich seĺber
mitgemacht habe, ok?.
Wir schreiben das Jahr 2017, jedenfalls die, die schreiben
können. Ok? Geht das rein in den Rest-Schädel? - danke.


2 - 0 - 1 - 7 *** AUFWACHEN ***



Yallah




jk
Gerd Schweizer
2017-01-27 15:11:30 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
Post by Gerd Schweizer
Die an der Landshuter Allee sammelt den zusätzlichen Stau der alten
"Stinker", die um die Zone herumfahren. Durch die Zone wird hier sogar
der Feinstaubwert durch noch mehr Stau erhöht. Ob das der Sinn der Sache
ist?
Eine vergleichende Messung an offensichtlich mehr
oder weniger belasteten Gebieten innerhalb der Stadt
ist schon sinnvoll.
Andererseits steht es dir frei, dein Heizöl-Schwein
rumzufahren wo du willst. Den Bullen sind Verkhrs-
Übertretungen bekannterweise egal.
Bist Du etwas voreingenommen? Schon unser alter Diesel von 2005 hatte
schon die Harnsäurelösung, die zum Beispiel Ford als grossartige
Verbesserung für 2018 ankündigt.
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Jakob Krieger
2017-01-28 20:41:47 UTC
Permalink
Post by Gerd Schweizer
Post by Jakob Krieger
Eine vergleichende Messung an offensichtlich mehr
oder weniger belasteten Gebieten innerhalb der Stadt
ist schon sinnvoll.
Andererseits steht es dir frei, dein Heizöl-Schwein
rumzufahren wo du willst. Den Bullen sind Verkhrs-
Übertretungen bekannterweise egal.
Bist Du etwas voreingenommen? Schon unser alter Diesel von 2005 hatte
schon die Harnsäurelösung, die zum Beispiel Ford als grossartige
Verbesserung für 2018 ankündigt.
Was hat dein Diesel mit meiner Voreingenommenheit zu tun?
Hätte ich 'man' schreiben sollen statt 'du'?

Parken mit Behinderung im Kreuzungsbereich, auf Radwegen,
Befahren von Gehwegen, Geschwindigkeitsüberschreitungen,
regelmäßige nächtliche Spaß-Rundrennen mit pubertär
brüllgetunten Fahrzeugen, kulantes Rotlichtverhalten --
wird doch von der Polizei faktisch geduldet.

Die Überwachung der Parkzettelgebiete sowie die Installation
von 'Blitzern' -- macht beides die Stadt.



jk
Gerd Schweizer
2017-01-29 14:55:47 UTC
Permalink
Post by Jakob Krieger
Was hat dein Diesel mit meiner Voreingenommenheit zu tun?
Hätte ich 'man' schreiben sollen statt 'du'?
Parken mit Behinderung im Kreuzungsbereich, auf Radwegen,
Befahren von Gehwegen, Geschwindigkeitsüberschreitungen,
regelmäßige nächtliche Spaß-Rundrennen mit pubertär
brüllgetunten Fahrzeugen, kulantes Rotlichtverhalten --
wird doch von der Polizei faktisch geduldet.
Die Überwachung der Parkzettelgebiete sowie die Installation
von 'Blitzern' -- macht beides die Stadt.
Vielleicht sollte ich verdeutlichen, daß es mir im OP um die
Erderwärmung mit dem CO2 beim Kohlekraftwerk ging. Das wandert arg ab
vom Thema.
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Jakob Krieger
2017-01-29 21:43:22 UTC
Permalink
Post by Gerd Schweizer
Vielleicht sollte ich verdeutlichen, daß es mir im OP um die
Erderwärmung mit dem CO2 beim Kohlekraftwerk ging. Das wandert arg ab
vom Thema.
Naja, das OP hatte schon 3 Themen:

1. CO2
Post by Gerd Schweizer
... Kohleblock des Münchner Heizkraftwerks Nord mehr CO2 ausstösst
als der gesamte Münchner Verkehr.
2. NOx (ist bei Diesel das Problem, das die nicht in Griff bekommen)
Post by Gerd Schweizer
... die Diesel usw. als Bösewichte hingestellt werden.
3. Feinstaub
Post by Gerd Schweizer
... Gibt es eigentlich noch Feinstaubmessstellen ausser an
der Landshuter Allee ...
Zu (1) kann ich wenig sagen (dass das im Merkur stand, stimmt).
Aber auf Basis eines Merkur-Artikels kann man schlecht diskutieren.
Keine Quelle zum Zahlenmaterial, kein Hinweis zur Datengrundlage
(zB werden hier Maximalwerte verwendet, Durchschnittswerte oder
eine Mischung aus beidem?).

Es ist zwar Fakt, dass ein Steinkohle-Kraftwerk das 1,5-fache an
CO2 pro kWh elektrischer Energie ausstößt wie ein gasbetriebenes,
aber nachdem es sich um einen Heizkraft-Blick handelt (also auch
Abwärme genutzt wird), relativiert sich das etwas.

Ganz sicher ist, dass die Blöcke im HKW München Nord über aufwändige
SOx-Abscheider und Filter verfügen - da bullern andernorts ganz
andere Stink-Öfen vor sich hin.

Im übrigen wurde der Kohleblock unter anderem deshalb so groß
dimensioniert und erneuert, weil das AKW Ohu die Erwartungen
nicht erfüllen konnte, viele Ausfallzeiten hatte.


Zu (2): Diesel, aber auch Benzin-Kfz sind vom Wirkungsgrad
unter aller Sau, auch im Vergleich mit Uralt-Kohlekraftwerken.
Und sie lassen ihren Dreck genau da ab, wo die Stadtbewohner
eigentlich die Luft zum Einatmen brauchen.


Zu (3) ist hinzuzufügen, dass LKW und Busse vergleichsweise
riesige Rußfilter haben (die auch in einem gewissen Maß Feinstaub
binden) - bei einem 300-PS-Stadtbus ist der Filter größer als
jeder PKW-Motorraum.


Daher funktioniert die Argumentation »A ist doch im Vergleich zu B
viel weniger, also ist jede Regulierung Unsinn« nicht. Vor allem,
wenn die Argumentation von lauten Laien geführt wird wie im Fall
von Bürgerinitiativen (zB der gegen den Kohleblock) leider üblich
(das soll keine Hetze gegen BIn sein, ist ein Erfahrungswert).


Der Kfz-Verkehr ist innerhalb der städtischen Räume ganz sicher
die brisanteste direkte Schadstoffquelle.



jk

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...